Fragen & Antworten

Welche Dokumente werden für eine Bestattung benötigt?

Für die Bestattung benötigen wir folgende Unterlagen im Original:

 

  • Personalausweis der/ des Verstorbenen
  • Todesbescheinigung (auch Leichenschauschein genannt)
  • bei Ledigen: die Geburtsurkunde
  • bei Verheirateten: den Auszug aus dem Familienbuch oder die Heiratsurkunde
  • bei Geschiedenen: das Scheidungsurteil und die Heiratsurkunde oder den Familienbuchauszug
  • bei Verwitweten: den Auszug aus dem Familienbuch mit Sterbeeintrag des Ehepartners oder die Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners

 

 

Sofern vorhanden, werden weiterhin benötigt:

 

  • Bestattungsvorsorgevertrag (im Original) oder eine Verfügungen zur Bestattung
  • Versichertenkarte der jeweiligen Krankenkasse
  • Versicherungspolicen für Lebens-, Sterbegeld- oder Unfallversicherungen (im Original)
  • Rentenbescheide für Alters-, Hinterbliebenen- und/oder Betriebsrente
  • Mitgliedsnachweise für Vereine, Verbände und Organisationen
  • Grabnummer oder Grabausweis wenn es bereits eine Grabstelle gibt

 

Bei der Besorgung fehlender Unterlagen und Dokumente sind wir selbstverständlich gerne behilflich.

Wie lange kann ich meinen verstorbenen Angehörigen zu Hause behalten?

Was kostet eine Bestattung?

Darf ich die Urne oder einen Teil der Asche mit nach Hause nehmen?

04881 - 9090 (24h)

Spätestens 36 Stunden nach dem Eintritt des Todes muss die Überführung vorgenommen werden. Diese Frist kann in bestimmten Fällen verlängert oder verkürzt werden.

Sie dürfen entscheiden, wieviel Zeit Sie für den Abschied zu Hause brauchen. Es soll nichts überstürzt werden.

Eine Bestattung ist immer individuell und die Kosten können stark variieren. Sie können uns gerne anrufen. Wenn wir wissen, welche Leistungen von uns erbracht werden sollen, welche Fremdleistungen (z.B. wo soll die Kaffeetafel mit wieviel Gästen stattfinden) und welche Friedhofsgebühren (z.B. Beisetzungs- und Grabnutzungsgebühren) anfallen, werden wir Ihnen umgehend Auskunft geben, mit welchen konkreten Kosten Sie rechnen können.

Ein Kostenvoranschlag ist bei uns selbstverständlich immer unverbindlich und Sie können gerne unsere Leistungen und Preise im Vorfeld vergleichen.

Falls Ihnen die Finanzierung der Bestattung nicht möglich sein sollte, dann sprechen Sie uns bitte darauf an. Möglicherweise haben Sie einen Anspruch auf Kostenübernahme durch das zuständige Amt.

Das Bestattungsgesetz schreibt eine Bestattung auf einem als Friedhof ausgewiesenen Gelände vor. Dies kann ein Friedhof oder ein Ruheforst/Friedwald sein. Bei einer Seebestattung kann eine Urne in bestimmten Gebieten in einem Abstand von mindestens drei Seemeilen zur Küste beigesetzt werden.

Andere Bestattungen oder Verwahrungen sind nicht zulässig. Die Mitnahme der Urne oder der Kremationsasche nach Hause ist in Deutschland nicht gestattet.